März 2012 - Pünktlich zum Genfer Automobilsalon präsentierte Ferrari in diesem Jahr sein neues Top-Modell für den öffentlichen Straßenverkehr. Zur Entstehung der Schönheit aus Maranello konnte PTZ mit einigen Prototypenteilen beitragen. Sowohl Funktionsteile rund um das 760 PS-Aggregat als auch Designteile für den exquisiten Innenraum wurden in Dresden gefertigt. Die Einzelstücke aus dem Vakuum- und Feinguss wurden für mehrere Entwicklungsstufen per Direktkurier an Ferrari geliefert. Durch die schnelle Umsetzung der letzten Änderungen konnte PTZ den Konstrukteuren die Hardware für die finalen Tests vor dem Serienstart liefern.

 

Über PTZ

In der 1996 gegründeten PTZ-Prototypenzentrum GmbH fertigen 17 Mit­arbeiter mit modernsten Technologien Erstmodelle, Werkzeuge und Kleinserien für deutsche und europäische Kunden unter anderem aus der Automobilindustrie sowie der Medizin- und Gerätetechnik. Markenhersteller wie Siemens, Bosch, Miele, Ferrari und Ducati sowie viele mittelständische Unternehmen schätzen die Vielfalt an Technologien im Hause PTZ.

Weitere Informationen: www.ptz-prototypen.de

  • f12_cockpit
  • f12_front
  • f12_innenraum
  • f12_side_front