„…Benzin zu Wasser…“

Polyamid 6 Vakuumguss mit Brandklasse V-0

Juli 2020 - In bestimmten Bereichen hat Sicherheit einen besonders hohen Stellenwert. Für Bauteile z.B. des Bahnverkehrs oder der Luftfahrt wird dann eine Klassifizierung der Brennbarkeit gefordert. Eine entscheidende Prüfung ist dabei die UL-Zertifizierung. Um als Kunststoff in die Brandklasse UL94 V-0 einsortiert zu werden, muss dieser sehr schwer entflammbar sein und darf im Brandversuch nicht tropfen.

Durch innovative Forschung ist PTZ die Fertigung solcher Prototypen aus PA6 im Vakuumguss gelungen. Wesentliches Augenmerk lag darauf die Bestimmungen von RoHS und REACH einzuhalten. Mit dem Einsatz eines geeigneten Flammschutzmittels konnte das Polyamid 6 im Brandverhalten sprichwörtlich von „Benzin zu Wasser“ verwandelt werden.

Nachweislich erreicht das neue P5015 nach UL94 problemlos die Brandklasse V-0 bei einer Wandstärke von nur 2,0 mm. Gleichzeitig ist es gelungen, die sehr guten mechanischen Eigenschaften des Polyamid 6 mit der hohen Flammhemmung zu vereinen. Das neue flammgeschützte PA6 (P5015) erreicht die mechanischen Kennwerte von vergleichbaren Serienmaterialien aus dem Spritzguss.

Die Brandklasse V-0 ist für viele Bauteile im Automobil-, Bahn-, und Flugsektor Grundvoraussetzung. PTZ kann seinen Kunden mit dem P5015 ab sofort neue Lösungen für die Herstellung von Prototypen mit hervorragenden Brandschutz anbieten.

 

Flammschutz Polyamidguss (PDF)

Video P5015 Vertikalbrandprüfung

 

 

Über PTZ

In der 1996 gegründeten PTZ-Prototypenzentrum GmbH fertigen 25 Mitarbeiter mit modernsten Technologien Erstmodelle, Werkzeuge und Kleinserien für deutsche und europäische Kunden unter anderem aus der Automobilindustrie sowie der Medizin- und Gerätetechnik. Markenhersteller wie Siemens, Bosch, Miele, Fresenius und Ducati sowie viele mittelständische Unternehmen schätzen die Vielfalt an Technologien im Hause PTZ.

Weitere Informationen: www.ptz-prototypen.de